Schwangerschaftstee

Die Inhaltsstoffe dieses Tees helfen insbesondere, den Hb-Wert (also den Eisenwert) Ihres Blutes zu erhalten. Im Laufe einer Schwangerschaft neigen viele Schwangere dazu, einen zu niedrigen Eisenwert zu entwickeln, der dann üblicherweise medikamentös wieder angehoben werden muss. Weil diese Medikamente aber mit unangenehmen Nebenwirkungen (wie beispielsweise Verstopfung) verbunden sind, kann der Tee helfen, die Einnahme so lange wie möglich hinauszuzögern.

Zusammensetzung:

  • 40 g Brennesselkraut
    (fördert die Nierenausscheidung, verbessert die Eisenresorbtion im Blut)
  • 25 g Frauenmantel
    (zur Unterstützung der hormonellen Umstellungsphase)
  • 25 g Johanniskraut
    (nervenstärkend)
  • 25 g Melissenblätter
    (beruhigend)
  • 25 g Schafgarbenkraut
    (unterstützt die Blutgerinnung)
  • 2-3 Tropfen frischen Zitronensaft in jede Tasse

Davon täglich 3 Tassen!