Klinikkoffer: Was muss rein?

Ab der 37. Schwangerschaftswoche sollte er gepackt neben der Haustür stehen: Ihr Klinikkoffer. Vieles bekommen Sie im Krankenhaus gestellt. Hier eine Checkliste, was Sie einpacken sollten.

Wichtige Unterlagen:

  • Personalausweis
  • Heiratsurkunde (nicht verheiratete Frauen bringen stattdessen ihre Geburtsurkunde mit)
  • Krankenversicherungskarte
  • Mutterpass

Für das Baby:

  • Hemdchen
  • Body
  • Strampler
  • Mütze
  • In Herbst und Winter: eine warme Jacke
  • Windel
  • Spucktuch
  • Babyautositz ( vorher unbedingt ausprobieren!)

Für die Mutter:

  • bequeme Kleidung
  • kochfeste Baumwollunterwäsche
  • Nachthemd oder Schlafanzug (vorne zum Aufknöpfen, das macht das Stillen einfacher)
  • Bademantel
  • warme Socken
  • Hausschuhe
  • Still-BHs
  • Stilleinlagen
  • Waschlappen (gut sind Einmal-Waschlappen)
  • evtl. Handtücher (werden normalerweise von der Klinik gestellt)
  • Kosmetiktasche (Duschgel, Shampoo, Gesichtscreme, Zahnbürste, Zahnpasta, Haargummi, Bürste, Kamm, etc.)
  • CDs (falls die Mutter eigene Musik im Kreißsaal abspielen darf)

Für den Vater bzw. die Begleitperson:

  • Foto- oder Videokamera
  • etwas zu Essen und Getränke
  • evtl. Kleidung zum Wechseln
  • Handy